Startseite

  • Smart Home - Was ist ein Smart Home?

    Was ist ein Smart Home?

    Der Begriff "Smart Home" ist vielen nicht geläufig oder vielfach weit gedehnt. Wir zeigen, was ein smartes Heim ausmacht und was seine Bestandteile sind.
  • Smart Home - Funkstandards

    Funkstandards im Smart Home

    Bluetooth und WLAN sind etablierte Standards zur drahtlosen Vernetzung und Steuerung von Geräten und dennoch schicken sich andere Standards an, das smarte Zuhause zu dominieren.

Informationen

  • Was ist ein Smart Home?

    Was ist ein Smart Home?

    Der Begriff "Smart Home" ist vielen nicht geläufig oder vielfach weit gedehnt. Wir zeigen, was ein smartes Heim ausmacht und was seine Bestandteile sind.
  • Funkstandards im Smart Home

    Funkstandards im Smart Home

    Bluetooth und WLAN sind etablierte Standards zur drahtlosen Vernetzung und Steuerung von Geräten und dennoch schicken sich andere Standards an, das smarte Zuhause zu dominieren.

Sicherheit

  • Netgear Arlo Pro – Kabellose Überwachungskamera mit Akku

    Netgear Arlo Pro – Kabellose Überwachungskamera mit Akku

    Arlo Pro ist der runderneuerte Nachfolger der kabellosen Indoor- und Outdoor-Überwachungskamera Netgear Arlo. Zu den Neuerungen gehören der integrierte Akku, eine verbesserte Nachtsicht und die 2-Wege-Kommunikation. Die neue Basisstation kann mit einer 100+ Dezibel-Sirene Eindringlinge abschrecken.
  • Netgear Arlo Q Plus – Überwachungskamera für kleine Unternehmen

    Netgear Arlo Q Plus – Überwachungskamera für kleine Unternehmen

    Netgear hat im Rahmen seiner Produktreihe Arlo bereits die batteriebetriebene Kamera Arlo Wire-Free, als auch die kabelgebundene Variante Arlo Q im Angebot. Das Portfolio wird mittlerweile um die Überwachungskamera Arlo Q Plus ergänzt. Der...

Energie

Komfort

  • devolo Home Control Starter-Paket

    devolo Home Control Starter-Paket

    Welche Bestandteile notwendig sind, um mit einem Smart Home zu beginnen, beantwortet devolo, indem es mit dem Home Control Starter-Paket ein Bundle schnürt.
  • Philips Hue – Lichtspiele im Smart Home

    Philips Hue – Lichtspiele im Smart Home

    Philips Hue zaubert mit Licht unterschiedlicher Farbe und Intensität und sorgt für besondere Lichtstimmungen und kann schnell und durch jedermann in Betrieb genommen werden.

Smart Home – Das unbekannte Wesen

Hört man sich auf der Straße um, weiß nur rund jeder Fünfte etwas mit dem Begriff Smart Home, Connected Home oder Heimautomatisierung etwas anzufangen. Dem Rest sind die Begriffe oder die dahinterstehende Thematik fremd. Dabei ist das Interesse derer groß, die sich mit der Thematik beschäftigt haben, denn schließlich verspricht das intelligente Wohnen ein erhöhtes Maß an Komfort, Sicherheit und Kosteneinsparung.

Dabei ist das Thema an sich nicht gänzlich neu, denn einkaufende Kühlschränke waren Ende der 90er Jahre keine reine Fiktion mehr. Obwohl seinerzeits die Grundlagen bereits vorhanden waren, erlauben erst die technologische Entwicklung der letzten Jahre die Vision breitflächig umzusetzen.

Welchen Stellenwert Smart Home als Teil des Internet der Dinge hat, haben zahlreiche Unternehmen unlängst erkannt. Der US-amerikanische Hersteller von digitalen Heizungsthermosten Nest Labs wurde im Frühjahr 2014 von Google für 3,2 Milliarden US-Dollar übernommen. Für ein Unternehmen, das 2011 mit einem Risikokapital von 50 Millionen US-Dollar gestartet ist ein beachtlicher Wert, der das Vertrauen und das Potential der Technologie wiederspiegelt. Auch hierzulande investieren viele Unternehmen in die Zukunft. Allen voran die Telekom, die mit starken Partnern versucht die Plattform Qivicon am Markt zu etablieren.

Energie und Sicherheit an erster Stelle

Trotz aller Bemühungen muss die Vision vom intelligenten Wohnen noch an Fahrt aufnehmen. Das zeigen Befragungen von Interessenten, die den hauptsächlichen Nutzen neuen Technologien in Einbruchschutz und Wohngebäudesicherung, sowie Energieeinsparung sehen. Die Steuerung von Heizungen mittels intelligenter Heizungsthermostate von Zuhause und aus der Ferne steht dabei besonders hoch im Kurs.

Doch Smart Home kann mehr und oftmals ist es weniger die Technik, als vielmehr die Vorstellung der Kunden, die nicht das volle Potential ausschöpfen.