Zigbee Anwendungsprofile

Damit Zigbee Geräte unterschiedlicher Hersteller miteinander kommunizieren können, ist es sinnvoll die Art der Nachrichten, den Nachrichteninhalt und -verarbeitung zu vereinheitlichen und zu beschreiben. Solche Beschreibungen finden sich in den Zigbee Anwendungsprofilen wieder.

Im Grunde ist es eine Einigung darauf, welche Geräte welche Informationen veröffentlichen können, wie die Geräte eines Profils logisch aufgebaut sind und welche Schnittstellen sie anbieten.

Dabei zielen die Anwendungsprofile ausschließlich auf die Anwendungsschicht, also diejenigen Funktionen, die den offensichtlichen Nutzen der Geräte ausmachen. So ist der Anwendungszweck eines Lichtschalter, eine Lichtquelle an- bzw. auszuschalten. Die Aufgabe eines Thermostates ist das Regeln einer Temperatur.

Wenn z.B. ein Lichtschalter und eine Lichtquelle beide das Home Lighting Profile unterstützen, kann die Lichtquelle mittels des Lichtschalters bedient werden – unabhängig vom Hersteller des jeweiligen Gerätes.

Im Smart Home muss ein Gerät aber noch mehr leisten: es muss sich in ein Netzwerk einordnen und dort ggf. Aufgaben übernehmen, die mit seiner eigentlich Kernfunktion nichts zu tun haben. Dieses „Miteinander“ von Geräten zu definieren ist jedoch nicht Zielsetzung der Anwendungsprofile.

Je nachdem, ob das Anwendungsprofil von der Zigbee Alliance oder vom Hersteller beschrieben wird, können folgende drei Typen von Anwendungsprofilen unterschieden werden:

  • Public Application Profiles
  • Manufacturer-Specific Profiles
  • Published Profiles

Public Application Profiles

Um die Interoperabilität von Geräten möglichst vieler Hersteller zu ermöglichen, erstellt und pflegt die Zigbee Alliance eine Reihe von öffentlichen Anwendungsprofilen. Diese Profile sind für Hersteller frei zugängig und deren Umsetzung Grundlage für die Zertifizierung, um das Zigbee-Logo zu erhalten.

Profil-IDProfilname
0101Industrial Plant Monitoring (IPM)
0104Home Automation (HA)
0105Commercial Building Automation (CBA)
0107Telecom Applications (TA)
0108Personal Home & Hospital Care (PHHC)
0109Advanced Metering Initiative (AMI)

Public Application Profile – Home Automation (HA)

Besonders wichtig im Kontext des Smart Home ist das Anwendungsprofil Home Automation (HA). In diesem Profil werden im Allgemeinen und im Speziellen Geräte beschrieben, die in der Heimautomatisierung eine wesentliche Rolle spielen. In den fünf Kategorien sind unter anderem beschrieben:

  • Geräte mit allgemeiner Funktion
    • Schalter und schaltbare Geräte (Ein/Aus)
    • Türschlösser und Türschloss-Steuerungen
  • Beleuchtung
    • Lichtquellen und Lichtschalter (Ein/Aus)
    • Lichtquellen und Steuerung (Dimmbar, Farbtonwahl)
    • Helligkeitssensoren
    • Bewegungsmelder
  • Verdunkelung
    • Jalousien, Rollläden und deren Steuerung
  • Heizung, Lüftung, Klimakontrolle
    • Heizungen, Klimaanlagen
    • Thermostate
    • Temperatursensoren
    • Pumpen und Pumpen-Steuerung
  • Alarmanlagen

Manufacturer-Specific Profiles

Im Gegensatz zu den öffentlichen Profilen werden die Manufacturer-Specific Profiles (oder auch Private Profiles) durch die Hersteller selbst entworfen und gepflegt, in der Regel jedoch nicht veröffentlicht.

Das ermöglicht den Herstellern Funktionen jenseits der öffentlichen Anwendungsprofile einzuführen, führt aber gleichermaßen dazu, dass nur Geräte eines Herstellers sinnvoll miteinander kommunizieren können.

Published Profiles

Werden herstellerspezifische Anwendungsprofile veröffentlicht, spricht man von „published profiles“. Diese Profile sind zwar nicht durch die Zigbee Alliance standardisiert, sie ermöglichen es aber anderen Herstellern das Zusammenspiel zwischen seinen und den ursprünglichen Geräten zu ermöglichen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.