Orbi Voice im Test – Schnelles Mesh-WLAN und solider Klang

Im Test des Orbi Voice erfährst du alles Wissenswerte über das neue Modell des WLAN-Mesh-Systems von Netgear, seine Vor- und Nachteile und meine Erfahrungen der letzten sechs Wochen mit dem Zwitter aus Orbi-Satellit und smartem Lautsprecher.

Netgear Orbi Voice

Netgear Orbi Voice

Smart Home Produkte durchdringen mehr und mehr unseren Alltag. Die Verfügbarkeit intelligenter Dienste, Sensoren und Aktoren hat jedoch zur Folge, dass sich mit der Zeit immer mehr Geräte im Haushalt sammeln.

Netgear hat sich dessen angenommen und mit dem Orbi Voice ein Produkt präsentiert, das dem bekannten Orbi-System einen hochwertigen Lautsprecher von Harman/Kardon und Amazons Sprachdienst Alexa zur Seite stellt. Mit dem Orbi Voice kann somit auf einen dedizierten, kabellosen Lautsprecher mit Alexa verzichtet werden.

Orbi Voice im Vergleich

 Orbi RBK50
(Router RBR50)
Orbi Voice
(Satellit RBS40Y)
Orbi RBK40
(Satellit RBS40)
Orbi RBS30
(Satellit)
Frequenzbänder2,4 GHz
5,0 GHz
2,4 GHz
5,0 GHz
2,4 GHz
5,0 GHz
2,4 GHz
5,0 GHz
Kombinierte
Bandbreite
3.000 MBit/s
(1.733 + 866 + 400 MBit/s)
2.200 MBit/s
(866 + 866 + 400 MBit/s)
2.200 MBit/s
(866 + 866 + 400 MBit/s)
2.200 MBit/s
(866 + 866 + 400 MBit/s)
Abdeckung in m²
(Einzelgerät)
175125125100
Antennen6444
MU-MIMOJaJaJaJa
BeamformingJaJaJaJa
Gigabit-Ethernet-Ports324-
UVP209,99 EUR (Satellit)
429,99 EUR (Bundle)
309,99 EUR (RBS40Y)
469,99 EUR (Bundle)
349,99 EUR (Bundle)329,99 EUR (Bundle)
BesonderheitenStreaming-Lautsprecher
Amazon Alexa

Den Orbi Voice gibt es als Teil eines Bundles zusammen mit dem Orbi Router RBR50 (Testbericht Orbi RBK50), kann aber demnächst auch losgelöst als Ergänzung zu einem bestehenden Orbi-System gekauft werden.

Für den Test stand das Bundle zur Verfügung, der Fokus soll hier aber auf dem Orbi Voice liegen.

Unboxing und Lieferumfang

Abgesehen von der Größe, dem Produktfoto und der inhaltlichen Beschreibung gleichen sich die Verpackungen aller Orbi-Modelle. Die Gestaltung in weiß-blauer Farbe hat ein Erscheinungsbild geschaffen, das die Zugehörigkeit zur Orbi-Familie sofort erkennen lässt.

Orbi Voice Bundle

Orbi Voice Bundle

Die Vorderseite der Verpackung ziert ein Foto des Produkts. Besser gesagt des Produkt-Bundles, denn unser Testpaket besteht aus einem Orbi-Router und dem smarten Lautsprecher, der gleichzeitig als Orbi-Satellit sein Werk verrichtet.

Orbi Voice Bundle

Orbi Voice Bundle

Auf der Rückseite der Verpackung finden sich mehrsprachig die wesentlichen Funktionen des Orbi Voice. Ebene jene Informationen, die eingangs im Vergleich der verschiedenen Orbi-Modelle benannt sind.

Netgear Orbi Voice - Verpackungsinhalt

Netgear Orbi Voice – Verpackungsinhalt

Hinsichtlich der Verpackungsqualität hat Netgear auch über die Jahre keine Einsparungen vorgenommen. Der Orbi Router und der Orbi Voice sind ordentlich und sicher verpackt. Vor dem Hintergrund, dass der Orbi Voice noch einmal deutlich mehr Kampfgewicht mitbringt, ist das auch notwendig.

Ausgepackt zeigt sich der vollständige Lieferumfang:

  • Orbi Router (RBR50)
  • Orbi Voice (RBS40V)
  • Zwei Netzteile
    • 12V / 3,50A
    • 12V / 3,16A
  • Kurzanleitung
  • Netzwerkkabel (Ethernet / 2 Meter)

Erster Eindruck vom Orbi Voice

Obwohl für den Test des Orbi Voice das Bundle bestehend aus Router und Satellit zur Verfügung stand, möchte ich mich hier auf den Orbi Voice konzentrieren. Meine Eindrücke vom Orbi Router RBR50 können im Test des Orbi RBK50 nachgelesen werden.

Router RBR50 und Orbi Voice

Router RBR50 und Orbi Voice

Mit knapp 1,8 kg bringt der Orbi Voice deutlich mehr Gewicht auf die Waage, als die ohnehin nicht leichten Orbi-Geräte. Der Grund dafür sind die verbauten Lautsprecher mit 1,0 und 3,5 Zoll und einer Nennleistung von 35 Watt. Zusammen mit der innenliegenden Bassreflex-Röhre deckt der Lautsprecher Frequenzen zwischen 63 Hz – 20 KHz ab.

Systembedingt und anders als die anderen Orbi Satelliten ist der Orbi Voice mit grauem Stoff bespannt. Obwohl sauber verarbeitet befindet sich die Naht der Bespannung auf der Rückseite und stört das moderne Erscheinungsbild somit nicht.

Orbi Voice - Sockel

Orbi Voice – Sockel

Ins Auge springen der chromfarbene Zierstreifen am Sockel des Geräts und die schräg angeordneten Belüftungsschlitze, die sich ebenfalls am Sockel der Orbi Voice befinden.

Im Vergleich zu anderen Orbi-Modellen sind die hohe Verarbeitungsqualität, die sich nach oben hin verjüngende Silhouette der Produkts und der LED-Ring geblieben, der Feedback zum Status des Orbi Voice gibt. Mit zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüssen bietet der Orbi Voice einen Anschluss weniger, als der technisch vergleichbare Orbi RBS40.

Die Liebe, die Netgear in das Design der Orbi-Geräte gesteckt hat, scheint bei den dazugehörigen Netzteile zu fehlen. Bei den vorherigen Modellen ist mir das nicht ins Auge gestochen, das Netzteil des Orbi Voice ist in Form und Größe aber schon eine Ausnahme. Gefühlt steckt in dem ca. 9,5 x 4,0 x 6,0 cm großen Netzteil aber gar nicht viel drin und man fragt sich, ob es auch nicht kleiner ginge. Es nimmt schon sehr viel Platz in Anspruch.

Installation des Orbi Voice

Je nachdem, ob der Orbi Voice als Ergänzung zu einem bestehenden System oder zusammen mit einem Router ein komplett neues Mesh-WLAN eingerichtet werden soll, unterscheiden sich die Schritt zur Inbetriebnahme ein wenig.

Orbi Voice in bestehendes Orbi-System einbinden

Wird der Orbi Voice als Ergänzung zu einem bestehenden Orbi-System gekauft, beschränkt sich die Installation auf

  • das Einbinden in das vorhandene Netzwerk
  • die Aktivierung des Amazon-Sprachdienstes

Gerade das Einbinden könnte leichter nicht sein, auch wenn man ein bisschen Geduld für das Hochfahren des Orbi Voice mitbringen muss.

Nach dem ersten Start gibt der Lautsprecher ein paar sphärische Klänge von sich. Erinnerungen an die Dolby- oder THX-Trailers im Kino werden wach. Anschließend müssen an Router und Orbi Voice nur die Sync-Tasten auf der Rückseite gedrückt werden. Innerhalb kurzer Zeit ist der Orbi Voice Teil des vorhandenen WLAN.

Wer sich für diese wenigen Schritte gerne durch die Orbi App leiten lassen möchte, ist dort ebenfalls bestens aufgehoben. Mehr als ein bisschen zusätzliches Feedback und den Verzicht des Sync-Taste-Drückens am Router bietet die App zunächst nicht, schließt jedoch an das Einfügen in das bestehende WLAN gleich den Prozess der Alexa-Aktivierung an.

Immer noch ein Hingucker ist der LED-Ring, der über die Verbindungsqualität und den Status von Alexa informiert.

Orbi Voice - LED-Leuchtring

Orbi Voice – LED-Leuchtring

Orbi Voice als Teil eines neuen Mesh-WLAN einrichten

Ein bisschen komplexer gestaltet sich die Installation, wenn bisher noch kein Orbi-WLAN genutzt wurde. Dann gilt es nämlich zunächst den Router einzurichten und in Folge den Orbi Voice als Satelliten hinzuzufügen.

Aber auch dass ist dank der gute Strukturierung und Nutzerführung in der Netgear Orbi App keine Herausforderung. Alternativ kann die Einrichtung aber auch über eine Web-Oberfläche erfolgen.

Die notwendigen Schritte beider Wege umfassen

  • Orbi Router per LAN-Kabel mit dem Internet verbinden
  • Orbi Router mittels Netzteil mit Strom vorsorgen
  • Orbi Voice mittels Netzteil mit Strom versorgen

Um Router und Satellit einzurichten braucht es den Zugriff auf den Router. Dieser kann entweder per LAN-Kabel oder WLAN-Verbindung hergestellt werden.

Für die drahtlose Einrichtung spannt der Orbi Router eigens ein WLAN auf, dessen Zugangsdaten (SSID und Netzwerkschlüssel) sich sowohl auf den abnehmbaren Banderolen um Satellit und Router, als auch auf der Unterseite der beiden Geräte befindet.

Im Test hat die reibungslose Installation von Router und Satellit etwa 15 Minuten gedauert. Dabei ist der Einrichtungsvorgang selbst gar nicht so zeitraubend. Es ist das Booten der Geräte und etwaige Firmware-Updates, die reichlich Zeit in Anspruch nehmen.

Aktivierung des Alexa Sprachdienstes

Auch wenn der Orbi Voice Alexa integriert, so ist es dennoch ein Dienst von Amazon für dessen Nutzung es ein Kundenkonto bei Amazon bedarf.

In der Web-Oberfläche habe ich keine Möglichkeit gefunden, die notwendigen Daten zu hinterlegen, so dass hier auf die kostenfreie Orbi-App zurückgegriffen werden.

Nach kurzer Bekanntmachung steht der Sprachdienst Alexa zur Verfügung.

Orbi Voice – Erfahrungen des täglichen Umgangs

Die Erfahrung der letzten sechs Wochen mit dem Orbi Voice lassen sich grob in vier Kategorien unterteilen:

  • Bedienung über das Sensorenfeld
  • Bedienung per Sprache
  • Soundqualität
  • WLAN-Qualität

Bedienung über das Bedienfeld

Der Orbi Voice verfügt – ähnlich wie der Amazon Echo – auf der Oberseite über ein Bedienfeld. Dort finden sich nicht nur die vier Mikrofone mit Fernfeld-Spracherkennung, sondern auch die Softtouch-Tasten für

  • das Einstellen der Lautstärke
  • das Stummschalten des Mikrofons
  • das Stummschalten des Lautsprechers
  • das Absetzen eines Sprachbefehls

Bewegt man eine Hand in die Nähe des Bedienfeldes lässt sich dieses aktivieren und es leuchten die Bedienelemente des sonst inaktiven Bedienfeldes auf. Prinzipiell keine schlechte Sache, im Test ist es aber hin und wieder vorgekommen, dass der Pegel der Lautstärkeanzeige anfängt zu „zittern“, also zwischen einzelnen Stufen hin- und herzuspringen, ohne dass es zu einer Berührung des Bedienfeldes gekommen ist.

Durch das Antippen des gewünschten Lautstärkestufe hört das Springen zwar auf, aber nicht zwangsläufig auf dem gewählten Level. Ein erneutes Regeln der Lautstärke führte stets zum gewünschten Ergebnis.

Grundlegend funktioniert die Bedienung, wenn auch mit leichten Mängeln. Ein bisschen hochwertiger hätte es in meinen Augen durchaus sein dürfen, denn insbesondere in der Lautstärkenanzeige leuchten die LED auch benachbarte Bereiche aus, so dass nicht unmittelbar zu erkennen ist, welche Lautstärke eingestellt ist.

Das alles ist hinlänglich, wenn die Bedienung per Alexa Sprachassistent erfolgt.

Bedienung per Sprache

Der große Pluspunkt des Orbi Voice ist natürlich die Nutzung von Amazon Sprachassistenz Alexa. Neben all den Möglichkeiten, die der Sprachassistent offenbart, ist es eben auch die Lautstärkenanpassung, die man per Sprache vornehmen kann. Somit rückt auch der zuvor beschriebene Kritikpunkt hinsichtlich der Bedienung über die Softtouch-Tasten in den Hintergrund.

Verglichen mit dem Amazon Echo verfügt der Orbi Voice nur über vier statt sieben Mikrofonen mit Fernfeld-Spracherkennung. Im täglichen Gebrauch macht sich das nicht bemerkbar.

Ein bisschen träge reagiert jedoch der LED-Lichtring. Kaum hat man bei einem Amazon Echo das Aktivierungswort ausgesprochen, leuchtet der LED-Lichtring. Der Orbi Voice lässt sich beim Aktivieren des Lichtrings ein wenig Zeit. Dennoch scheint das Produkt von Netgear Sprachbefehle schon entgegen zu nehmen. Bei der täglichen Nutzung fällt das verzögerte Anschalten des Leuchtrings nur dann nachteilig auf, wenn man das visuelle Feedback nutzen möchte, um sicherzugehen, dass der Orbi Voice auch wirklich zuhört.

Apropos Lichtring – auch hier darf Netgear bei einem Folgeprodukt gerne nachbessern. Verglichen mit dem Amazon Echo, dessen leuchtenden Lichtring man von nahezu allen Seiten sehen kann, ist der Lichtring des Orbi Voice eingelassen und nur von oben gut zu erkennen. Nicht selten muss man zweimal hinschauen, um zu erkennen, ob der Orbi Voice ein Sprachkommando erwartet.

Ansonsten sind keine Unterschiede zwischen Alexa auf einem Echo oder einem anderen Gerät mit Amazon Sprachassistent zu beobachten.

Soundqualität

Für die Gestaltung der Klangeigenschaften hat Netgear mit Harman/Kardon einen Experten mit an Bord geholt. Das Ergebnis ist solide, reicht aber nicht an die Leistung der Sonos Lautsprecher heran.

Nun ist ja gerade die Wahrnehmung von Klang eine sehr subjektive und so sind auch die Aussagen im Folgenden zu werten. Es sind meine Eindrücke vom Orbi Voice:

Im Vergleich zum Amazon Echo (1. Generation) besitzt der Orbi Voice ein bisschen mehr Tiefgang. Im Bereich der Mitten fehlt es dem Orbi Voice aber an Durchsetzungkraft. Für den audiophilen Genuss ist das Klangbild zu wenig differenziert. Da hilft auch der integrierte Equalizer wenig. Immerhin kann man den Frequenzverlauf mittels Höhen und Tiefen ein wenig anpssen oder aus fünf vordefinierten EQ-Einstellungen wählen.

Zwei weitere Aspekte lassen den smarten Lautsprecher noch nicht zur Hochform auflaufen: Zum einen besteht keine Möglichkeit zwei Orbi Voice derart zu koppeln, dass die Audiowiedergabe in Stereo erfolgt. Zum anderen strahlen Mittel- und Hochtöner nur nach vorne ab, so dass der Platz direkt vor dem Lautsprecher das größte Hörvergnügen bringt und zu den Seiten hin ein wenig abfällt. Der 360° Ansatz anderer Hersteller entfällt.

Und weil der Orbi Voice eben kein hochgezüchteter HiFi-Lautsprecher ist, liefert der Orbi Voice eine, für die musikalischen Unterhaltung, gute Leistung. Gleiches gilt natürlich für die Sprachassistenz mit Alexa.

WLAN-Qualität

Dass Netgear mit dem Orbi Voice das Rad nicht neu erfindet, war zu erwarten. Braucht Netgear auch gar nicht, denn die Reichweite und Leistung der Orbi-Modelle gehört zum Besten, was aktuell am Markt zu finden ist.

Abgesehen von den Lautsprecher-Komponenten arbeitet im Orbi Voice die gleiche Technik wie im Orbi RBS40. Es handelt sich also um einen Satelliten für ein Tri-Band-Mesh-System, das die Frequenzbänder auf 2,4 und 5 GHz für die Kommunikation mit den Endgeräten und einen weiteren 4×4 Backhaul-Kanal für die Kommunikation zwischen den Orbi-Knoten nutzt.

Die aggregierte Bandbreite von 2.200 MBit/s (AC2200) ergibt sich aus den Bandbreiten auf den einzelnen Frequenzen:

  • 400 MBit/s auf 2,4 GHz
  • 867 Mbit/s auf 5,0 GHz
  • 867 MBit/s auf 5,0 GHz (Backhaul)

Dabei handelt es sich um die theoretischen Maximalwerte und der Durchsatz hängt stark von den örtlichen Gegebenheiten ab. Im Test mit iperf3 erreicht das Endgerät eine Datenrate von 426 Mbit/s, wobei sich Router und Orbi Voice, sowie das Endgerät in unmittelbarer Nähe befanden.

In etwas sieben Metern Entfernung zwischen Router und Orbi Voice sinkt die Datenrate auf 279 MBit/s. Die Werte belegen, dass es sich im Wesentlichen um die gleichen Satelliten wie beim RBS40 handelt.

Fazit – Orbi Voice Test

Netgear hat ein gutes Produkt genommen und durch das Hinzufügen von Audiowiedergabe und Amazons Sprachassistenz Alexa besser gemacht. Das Ergebnis ist der Orbi Voice.

Gemessen an den Klangeigenschaften reißt der Orbi Voice keine Bäume aus. Der Wettbewerb hat dort deutlich bessere Lösungen im Angebot. Beim Orbi Voice handelt es sich aber um eines der integrierten Produkte deren Summe aus Eins und Eins eben deutlich mehr als Zwei ist.

Die Stärke des Orbi Voice liegt ganz klar beim WLAN-Satelliten, aber auch der Integration von Amazon Alexa, dem Zusammenspiel und der Möglichkeit dedizierte Geräte zu reduzieren.

Für 469 EUR (Stand 01/2019) ist das Bundle wahrlich kein Schnäppchen und doch eine Überlegung wert, wenn sowohl flächendeckendes, performantes WLAN und ein drahtloser Streaming-Lautsprecher mit Amazon Alexa gesucht wird.

Mit 309 EUR (Stand 01/2019) ist der Orbi Voice nicht deutlich günstiger, zeigt aber deutlich die Ersparnis beim Kauf des Bundles auf.

Aktueller Preis bei Amazon: 219,90 EUR
24 x neu und gebraucht ab: 135,41 EUR
28 Kundenbewertungen bei
amazon.de
Gestalte dein Zuhause ein bisschen smarter!

Sponsored Post: Das Produkt wurde von Netgear kosten- und bedingungslos für den Orbi Voice Test zur Verfügung gestellt. Der Testbericht spiegelt vollständig meine eigene Meinung und Erfahrung mit dem Produkt wieder.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.